Samsung Galaxy Gear vorgestellt

Es gab ja im Vorfeld schon einige Gerüchte. Schon zu viele um es nur noch als ein Gerücht abzutun. Und jetzt ist sie da. Die Samsung Galaxy Gear. Präsentiert wurde die Smartwatch heute auf dem Samsung Unpacked Episode 2 Event in Berlin. Für die, die das Event nicht sehen konnten, hier nochmal alle wichtigen Fakten zur Galaxy Gear.

gear_008

Pünktlich um 19 Uhr startete das Samsung Event in Berlin. Insgesamt wurden drei Geräte präsentiert. Neben der Smartwatch noch das Galaxy Note 3 und das Galaxy Note 10.1.
Die Samsung Galaxy Gear ist etwas flacher als auf den vor einigen Tagen durchgesickerten Fotos. Sie besitzt einen 1,63 Zoll Super AMOLED Display mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixel. Der Prozessor ist mit 800 MHz getaktet und der Arbeitsspeicher beträgt 512 MB. Die Smartwatch hat einen 4 GB großen Speicher verbaut. Der Akku ist 315 MHz stark und soll laut Samsung 25 Stunden plus mit einer Ladung auskommen.  Zusätzlich befindet sich im Armband der Galaxy Gear eine Kamera mit 1,9 Megapixel. Mikrofon, Lautsprecher und diverse Sensoren sind auch noch mit an Board.

gear_026gear_025

Features

Smart Relay

Mit Smart Relay ist es möglich, den aktuellen Screen bzw. die angezeigte Benachrichtigung der Samsung Galaxy Gear auf dem Smartphone anzeigen. So kann z.B. beim empfangen einer Benachrichtigung von Facebook mittels Smart Relay die Nachricht in der Facebook App auf dem Smartphone angezeigt werden. Schon eine praktische Funktion, wenn es z.B. um das Lesen von lange Emails geht.

gear_017

Call

Mit der Galaxy Gear lässt sich über das Smartphone auch telefonieren. Dazu befindet sich in dem Armband und der Gear selbst ein Mikrophon und Lautsprecher. Um telefonieren zu können, dient die Handfläche als Telefonhörer und Gespräche können geführt werden, als hätte man ein Smartphone in der Hand. Kommt einen bekannt vor. Stimmt, die HotWatch hat dieses Konzept ebenfalls in ihrer Smartwatch verbaut. gear_019

S Voice

Eine Smartwatch soll auch simpel zu bedienen sein. So auch mit S Voice für die Gear. Die Smartwatch kann mit einfachen Sprachbefehlen bedient werden. So wird mit „Wie ist das Wetter heute in Berlin“ das aktuelle Wetter angezeigt. gear_020

Kamera

Im Armband befindet sich eine Kamera. Mit 1,9 Megapixel ist es jetzt nicht gerade die beste. Aber damit lassen sich ohne viel Zeitaufwand, schnell Bilder machen. Ist ein nettes Feature, denn wer kennt das nicht, du willst etwas mit deinem Smartphone fotografieren, aber bis du es aus der Tasche gezogen hast, ist das Motiv schon wieder weg oder die Situation vorbei. MIt der Kamera soll es aber auch möglich sein, Texte zu fotografieren, welche im Anschluss daran dann vorgelesen werden können.gear_005 gear_022 gear_023

Ja das Menü ist auch simpel gehalten. Mit einem Swipe kann zwischen den Menüpunkten hin und her navigiert werden. Ausgewählt wird mit einem simplen Touch auf das Display. Zurück kommt man mit einem Swipe nach oben. Dem ersten Eindruck nach zu urteilen, ist das Menü und auch die Apps sehr übersichtlich und wirken aufgeräumt. Zu den Apps: Es waren schon einige Apps die für die Smartwatch optimiert wurden zu sehen: Path, Evernote etc. Aktuell soll es 70 dieser Apps geben. Was mich etwas stört, für die Galaxy Gear wird ein Galaxy S3, S4, Note 2, Note 3 oder Note 10.1 benötigt. Wieso sich Samsung da nur auf diese 5 Geräte beschränkt ist mir unklar.

gear_009 gear_004 gear_012 gear_011

Die Uhr soll es in sechs verschiedenen Farben geben und bei uns ab dem 25 September verfügbar sein. Preis soll bei ca. 299 Euro sein. Ich hab euch jetzt hier noch ein paar Bilder vom Event angehängt. Sicherlich gibt es den Livestream bald auch nochmal zu ansehen. Wer sich das Event nochmal ansehen will, der kann das hier tun. Sobald es mehr Infos gibt, werde ich darüber natürlich schreiben.

gear1 gear_027 gear_024 gear_021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.