Pebble mit iOS 7 Benachrichtigungen und Pebble SDK 2.0 vorgestellt

Heute war es endlich soweit. Ein lang erwartetes Update aus dem Hause Pebble. Um Punkt sieben unserer Zeit startete der Livestream indem Pebble CEO Eric Migicovsky die neuen Updates für die Smartwatch präsentierte. Volle iOS 7 Integration und ein Update von Pebbles SDK waren nur einige der Updates. Wir fassen für euch einmal das Event zusammen.

pebble-update

iOS 7 Notification Center

Mit kommenden Pebble Update erhält die Smartwatch direkte Benachrichtigungen vom iOS 7 Notification Center. Durch das iOS 7 Update hat es Apple möglich gemacht, alle Benachrichtigungen des i-Devices an verbundene Geräte via Bluetooth weitzuleiten. In iOS 6 war es lediglich möglich Emails, SMS oder Anruferinformationen an die Pebble weiterzuleiten oder die Benachrichtigungen mussten über eine App versendet werden. Jetzt werden alle Benachrichtigungen, welche über die Einstellungen im Notification Center aktiviert sind, auch direkt an die Pebble weitergeleitet. Darunter fallen z.B. Facebook oder Twitter Updates. Ein Update der Pebble App für iOS soll die kommenden Tage das Update auf die Pebble bringen.

 

Pebble SDK 2.0

Ein größeres Update gab es bei Pebbles Entwicklungsumgebung mit dessen sich Apps und Watchfaces für die Smartwatch entwickeln lassen. Mit der neuen Version können jetzt mittels PebbleKit JS auch Apps in Javascript entwickelt werden. Dies richtet sich an Entwickler, die z.B. weniger Erfahrung mit Appentwicklung für mobile Geräte haben. Ein weiterer Vorteil von PebbleKit JS ist es auch, dass diese Apps auf iOS und Android laufen. Mit dem Persistent Storage können jetzt auch Daten gespeichert werden. Zudem haben die Entwickler jetzt auch Zugriff auf den Beschleunigungsmesser der Pebble.

Ein paar Daten

Zudem hat Pebble jetzt angekündigt, die Uhr weltweit zu verschicken. Dabei übernimmt Pebble die gesamten Versandkosten für euch. Egal wohin die Uhr geht. Laut Pebbles CEO soll die Smartwatch dann innerhalb 5 – 7 Tagen bei euch sein. Wählen könnt ihr zwischen fünf Farben.

Zum Abschluss gab es dann noch ein paar Zahlen:

  • 190.000 verkaufte Pebble Smartwatches
  • Anzahl der heruntergeladenen Apps und Watchfaces: 2 Millionen
  • Anzahl der Apps und Watchfaces auf mypebblefaces.com: 2.200
  • Anzahl der erstellten Watchfaces auf watchface-generator.de: 80.000
  • Anzahl der Partner Apps welche im  App Store und Google Play Store zu finden sind: 50+
  • Anzahl der Entwickler: 10.000+

Das ganze Event könnt ihr euch auch nochmal bei Youtube ansehen.

Quellen: 1, 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.